Daniel Munoz: Musikalische Ideen beim Autofahren

11.07.2024 / Im Mai hat Daniel Munoz sein Debütalbum veröffentlicht. „Nie mehr Adios“, so heißt es. Eigentlich ein Statement, denn Daniel Munoz ist aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken. Mit seinem ersten Longplayer vermittelt der deutsch-spanische Sänger, Gitarrist und Songwriter zudem echtes mediterranes Lebensgefühl. Der spanische Charme kommt bei Fans und Publikum an. Aber Daniel Munoz weiß, dass hinter Erfolg sehr viel Arbeit und Kreativität stecken, wie er im Interview mit Radio BW verriet.

Produziert wurden die Songs seines Albums von Simon Allert mit Unterstützung von Christina Baumann und, nicht zuletzt, Daniels Bruder Ricardo, dessen Talent Daniel Munoz schätzt. Ein Erfolgsrezept für einen Hit gibt es nicht.

Daniel Munoz arbeitet viel mit seinem Bruder zusammen – und diese familiäre musikalische Verbindung hat Vorteile, aber ist manchmal nicht ganz einfach. Denn auch Daniel schreibt Texte, die von seinem Bruder, wie er berichtet, allerdings häufig „überarbeitet“ werden.

Was das Texten oder Komponieren angeht, setzt Daniel Munoz auf den Zufall. Unverhofft kommt eben oft, in den unterschiedlichsten Momenten. Ideen könnten auch schonmal beim Autofahren kommen, sagte der 40-Jährige. Dann sei es wichtig, diese sofort aufzunehmen oder aufzuschreiben.

„Nie mehr Adios“ ist das perfekte Sommer-Album und eine gelungene Longplayer-Premiere von Daniel Munoz. (Bild: Radio BW)

Einen Beitrag über Daniel Munoz gibt es am Sonntag, 14. Juli 2024, um kurz vor 9 Uhr im Programm.

Folgen, Teilen und Liken:
onpost_follow
Tweet
Share
submit to reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert